Matthias Baumgartner

Matthias R. Baumgartner, Prof. Dr. med.

Lead CRPP radiz University of Zurich

Tel.: +41 44 266 77 22

matthias.baumgartner [at] kispi.uzh.ch

Webseite

Adresse

Abteilung für Stoffwechselkrankheiten
Kinderspital Zürich - Eleonorenstiftung
Steinwiesstrasse 75
CH-8032 Zürich

Prof. Dr. med. Matthias R. Baumgartner ist Extraordinarius für Stoffwechselkrankheiten an der Universität Zürich und Leiter der Abteilung für Stoffwechselkrankheiten am Kinderspital Zürich.

Curriculum vitae

Matthias R. Baumgartner studierte an der Universität Basel Medizin und schloss sein Studium 1992 mit dem Staatsexamen ab. Danach absolvierte er den Postgraduate Kurs in experimenteller Medizin und Biologie an der Universität Zürich und am Biozentrum der Universität Basel. Nach Tätigkeiten als Assistenzarzt am Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) und als Gastarzt am «Hôpital Necker - Enfants Malades» in Paris ging Prof. Baumgartner 1999 in die USA, wo er als «Postdoctoral und Clinical Fellow» am «Mc Kusick-Nathans Institute of Genetic Medicine» der «Johns Hopkins University», Baltimore, arbeitete. 2001 kehrte er als Ärztlicher Leiter der Stoffwechselabteilung an das UKBB zurück.

2003 wechselte Prof. Baumgartner an das Kinderspital Zürich, wo er als Oberarzt in der Abteilung Stoffwechselkrankheiten und Molekulare Pädiatrie tätig war. 2008 wurde er als Nachfolger von Prof. Beat Steinmann zum ausserordentlichen Professor für Stoffwechselkrankheiten an die Universität Zürich berufen. Seither leitet Prof. Baumgartner die Abteilung für Stoffwechselkrankheiten am Kinderspital Zürich und ist gleichzeitig auch ärztlicher Leiter des Neugeboren-Screenings Schweiz.

Seit 2012 leitet Prof. Baumgartner zudem den klinischen Forschungsschwerpunkt über Seltene Krankheiten, "radiz-Rare Disease Initiative Zürich", an der Universität Zürich.

Auf den 1. August 2016 wurde Prof. Baumgartner zum ordentlichen Professor für Stoffwechselkrankheiten befördert.