Rare Disease Research Grant

Um das Rare Disease (RD) Netzwerk an der Universität Zürich weiter auszubauen, wurde im Jahr 2014 eine öffentliche Ausschreibung für zusätzliche RD Projekte lanciert. Der Aufruf resultierte in 24 Anträgen qualitativ ausserordentlich hochwertiger Projekte, welche ein Gesamtvolumen von insgesamt CHF 5.4 Mio. Fördergelder betrugen.

Drei radiz Forschungsstipendien (je bis zu CHF 250 000) wurden für Forschungsteams vergeben, welche sich auf Systemische Sklerose, Lineare Lokalisierte Sklerodermie und Ornithin-Transcarbamylase (OTC) fokussieren.
Weitere Informationen zu diesen Projekten finden Sie hier.

radiz schliesst nun seinen zweiten Aufruf zur Einreichung vielversprechender Anträge für Projekte mit Fokus auf RD ab. Es wurden 18 qualitativ hochwertige Anträge eingereicht. Die Forschungsstipendien von je CHF 100 000 über die Dauer von 16 Monaten (September 2017 – Dezember 2018) wurden an junge Forscher vergeben, deren Forschungsschwerpunkt auf nephropathische Cystinose, Pityriasis Rubra Pilaris und den TTC7A-Defekt liegt.

Weitere Informationen zu diesen Projekten finden Sie hier.